Positive Erfahrungen in Deutschland mit anonymisierten Stellenbewerbungen

Positive Erfahrungen in Deutschland mit anonymisierten Stellenbewerbungen

Bei JANZZ.jobs zählt einzig das Wissen und Können

 

Erste Ergebnisse aus einem Pilotprojekt mit anonymisierten Stellenbewerbungen in Deutschland, das im November 2010 gestartet wurde, ermöglichen eindeutige Schlussfolgerungen und bestätigen frühere Erkenntnisse (vgl. z.B. Malcolm Gladwell (2005): Blink. The Power Of Thinking Without Thinking). Vor allem Frauen und Migranten profitieren laut einem Bericht von RTL von einer zunächst anonymisierten Stellenbewerbung ohne Foto und ohne Angaben wie Alter, Herkunft und Geschlecht. Rund 250 Personen, die ohne das anonymisierte Bewerbungsverfahren geringere Chancen gehabt hätten, haben es seit Beginn des Projekts geschafft, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, wie aus einem Bericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes hervorgeht. Bei dem grossangelegten Versuch haben fünf Unternehmen und drei öffentliche Arbeitgeber bei 8’500 Bewerbungen in einem ersten Schritt keine Angaben zu Name, Alter und Geschlecht der Kandidaten erhalten, sondern mussten einzig aufgrund von Fakten wie Qualifikationen und Berufserfahrung entscheiden, welche Stellensuchenden sie für ein Vorstellungsgespräch einladen.

 

Auch bei JANZZ.jobs zählt einzig das Wissen und Können. Die Web-3.0-Plattform ist in einem ersten Schritt anonymisiert und dadurch vergleichbar mit der anonymen Personalauswahl, mit der nicht nur wie oben erwähnt in Deutschland, sondern auch in den USA und Grossbritannien bereits positive Erfahrungen gemacht worden sind. JANZZ.jobs gleicht anonym und in Echtzeit sämtliche Fähigkeiten und Fertigkeiten mittels High Quality Matching ab und führt so die passenden Kompetenzen, Menschen und Unternehmen zusammen – unabhängig von soziodemographischen Angaben oder dem Geschlecht. Dabei fokussiert sich die Onlineplattform auf den entscheidendsten Faktor im Arbeits- und Dienstleistungsmarkt: Skills. Dazu gehören das gesamte Wissen und Können sowie die bereits gemachten Erfahrungen einer Person. JANZZ.jobs greift damit zu einem entscheidenden Zeitpunkt ein zukunftsweisendes Konzept auf und ermöglicht es, Stellen schnell, einfach und günstig mit den exakt passenden Kandidaten zu besetzen. Umgekehrt sehen Stellensuchende auf JANZZ.jobs, wo und wann ihr Können gefragt ist. Denn bei JANZZ.jobs geht es ausschliesslich um die richtigen Skills – und nicht um den richtigen CV.

 

Neben der Schweiz wird JANZZ.jobs ab Juni 2012 neu auch in Deutschland live geschaltet. Dazu folgen in Kürze UK, Indien, Singapur und weiteren Staaten.